Fachtage / Symposien

Das ifbfb bietet seit 2013 Fachtage/Symposien an

In 1-tägigen Fachtagen bzw. Symposien werden in

strukturierter und praxisbezogener Form einzelne Themen mit

Vorträgen und Diskussion intensiv bearbeitet.

 

Im Gegensatz zu Fortbildungen ist hier die Teilnehmerzahl

unbegrenzt. Daher bieten sich Fachtage / Symposien v.a. 

für ganze Einrichtungen, wie z.B. WfbM, Wohneinrichtungen

oder Förderschulen, an.

 

  

Themen:

 

-   grundsätzlich sind alle Themen möglich, die unter dem Link "Fort- und Weiterbildungen"

            auf dieser Homepage genannt wurden

 

-   insbesondere ist jedoch an die folgenden Themen zu denken:

 

-   Grenzgänger, Junge Wilde, Systemprenger. Lernbehinderte und sozial benachteiligte

     Klienten in der Behindertenhilfe. Neue Herausforderungen und Konzepte

     (thematisch jeweils spezialisiert auf: Förderschulen, WfbM, Wohnformen)

 

-    Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Menschen mit geistiger

      Behinderung

 

-    Krisenintervention und Deeskalation bei Krisen, Konflikten, Verhaltensauffälligkeiten

     und psychischen Störungen

 

-    FAS(D) - (K)Ein Thema für die Behindertenhilfe. Grundlagen und pädagogische Zugänge zum Fetalen Alkoholsyndrom.

 

Bisher haben Symposien u.a. in Reutlingen, Wernberg-Köblitz, Schweinfurt, 2 x in Syke, Bad Freienwalde, Peine, Braunschweig, Eschweiler, Eilendorf, Aachen, Kyritz, Osterburg, Hilpoltstein, Cuxhaven, Wismar, Nordhorn, Herzogenrath und mehrfach in Berlin stattgefunden.